Q&A Selbstliebe

Selbstliebe 05.12.2020

Euer Adventskalender hat das Thema Selbstliebe. Warum habt ihr dieses Thema gewählt?
„Jeder leidet an Selbsthass und Schuldgefühlen. Die am tiefsten verinnerlichte Überzeugung ist „Ich bin nicht gut genug“. Dem fügen wir oft noch hinzu: „Ich bin schlecht, ich tue nicht genug, ich verdiene es nicht“. Die Frage ist für wen bin ich nicht gut genug und gemessen an welchen Maßstäben!“

Wo beginnt in deinen Augen die Selbstliebe?
„Sie beginnt damit, sich nie wegen irgendetwas zu kritisieren. Kritik bindet uns genau an das Verhaltensmuster, das wir doch eigentlich verändern wollen. Verständnis und Nachsicht uns selbst gegenüber helfen, uns davon zu lösen.“

Was verursacht fehlende Selbstliebe?
„Verbitterung, Kritik und Schuld sind die Verhaltensmuster, die den größten Schaden anrichten. Wenn diese Überzeugungen sehr stark ausgeprägt sind, kannst du dir niemals ein liebevolles, fröhliches, erfolgreiches und gesundes Leben erschaffen. Immerfort wird deine wichtigste Überzeugung dem ständig widersprechen. Irgendwie würdest du dich nie richtig verhalten, denn irgendwo würde immer etwas falsch laufen.“

Was kann sich durch mehr Selbstliebe verändern?
„Sich von Verbitterung zu befreien, kann die schlimmsten Krankheiten heilen. Wenn wir uns genau so lieben und akzeptieren, wie wir sind, funktioniert alles in unserem Leben. Es ist, als ob überall kleine Wunder geschehen. Unsere Gesundheit bessert sich, alte Leiden lösen sich auf, wir kommen zu mehr Geld, unsere Beziehungen werden erfüllter und wir erkennen plötzlich unser Potential, das in uns steckt, was für eine Kraftbombe wir sind, wieviel Liebe wir geben und empfangen können und wie zufrieden sich das anfühlt. Es ist „magisch“, was dann passiert, ja das ist das richtige Wort dafür.“

Hast du noch einen Tipp?
„Selbstliebe, Wertschätzung, sich einen Raum der Geborgenheit, des Vertrauens und der Akzeptanz schaffen – das alles wird Ordnung in dein Denken bringen. Menschen, die sich und ihren Körper lieben, missbrauchen weder sich noch andere. Selbstanerkennung und Selbstakzeptanz im Jetzt sind die Hauptschlüssel zu positiven Veränderungen in allen Lebensbereichen. Schätze dich wert und beobachte, was geschieht.“